ERSCHIENEN!

aufzeichnen

.aufzeichnensysteme, IM GRÜNEN

ISBN: 978-3-85415-562-1
Buchpreis: € 13.90
152 Seiten, brosch.
September 2017
zur BESTELLUNG
www.ritterbooks.com

30.10.2017 / 19 Uhr
Erstpräsentation / Neuerscheinung
Literaturhaus Wien
Seidengasse 13 (Eingang Zieglergasse)
1070 Wien

Weitere Präsentationen:
13.11.17 Forum Stadtpark, Graz
20.11.17 Alte Schmiede, Wien

KONTAKT VERLAG / LEKTORAT
paul.pechmann (a) uni-graz.at


was überlegst du?
ich grase deine züge ab



"Vier Abteilungen (Datum / Luft / Wasser / Zeit),
bestehend aus jeweils vier Abschnitten werden
von einem zwanzigteiligen Disput strukturiert,
der eine reine Höflichkeitsform darstellt." ( .aufzeichnensysteme, 2017)


PAUL PECHMANN, Lektor Ritter Verlag:

"IM GRÜNEN versammelt Serien von zweizeiligen poetischen Gebilden,
die aus einem de/konstruktiven Verfahren gewonnen wurden: Es entsteht,
was stehen bleibt, pointiert die unter .aufzeichnensysteme firmierend
Autorin die Genese ihrer Decollage. Destilliert aus umfangreichen von
.aufzeichnensysteme hergestellten (journalartigen) Prosatexten wurde
das Material nach seiner Eignung ausgewählt, Potential als Projektionsfläche
zu entfalten. Strukturiert nach „datum“, „zeit“, „wasser“ und „luft“ – gleichsam
den Richtgrößen für einen Freibadbesuch –, gehen die ausgebreiteten
Bruchstücke Allianzen ein, ohne dass bestimmte Begriffe hervorstechen.
Nicht nur der unaufgeregte Ton gemahnt an Traditionen fernöstlicher Dichtung

Abgelöst aus ihren Kontexten erzeugen die collagierten Partikel bis ins Äußerste
reduzierte Mikroerzählungen. Naturwahrnehmungen, Betrachtungen von Alltagsdingen
und reflexive Einsprengsel erscheinen als dialektische Walnusshälften oder als Schalen
ohne metaphorischen Kern.

Solche Gestaltungsweisen forcieren ein für den Leser
gleich inspirierendes wie meditatives Spiel mit Sinnreservoirs opaker Ausgangstexte
und neuen Potenzen, die jeweils eigene Erfahrungen wachzurufen vermögen.
Mit „im grünen“ entwickelt .aufzeichnensysteme eine fluide Form der Kurzschrift,
die Abgründe der Gegenwart nicht durch vorschnelle Sinnstiftung kaschiert,
sondern in dichterischer Immanenz erfahrbar macht.“

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

.aufzeichnensysteme
bezeichnet seit 2002 eine transmediale Form und Autorenschaft an der Schnittstelle von Literatur,
visueller und radiophoner Kunst.

.aufzeichnensysteme
erhielt u.a. 2011 das österreichische Staatsstipendium für Literatur und 2016 das Literaturstipendium
der Stadt Wien. Publikationen / Projekte seit 2000

.aufzeichnensysteme ist das Konzept der in Wien lebenden
Künstlerin und Autorin www.elffriede.net

Aufgewachsen in Deutschland (F/Dui/HH), arbeite ich, nach dem Studium (Druckgraphik, Medienwissenschaften) in Marburg a.d.L. seit 2000 in Wien lebend, an der Schnittstelle von Literatur,
visueller und radiophoner Kunst (zusammengefasst in der Bezeichnung: .aufzeichnensysteme als materielle, technische, mediale, leibliche und kommunikative Definition, als poetisches System)

Hier entwickelten sich minimalistische Arbeiten / Serien, "Kurzformen" in Wort und Bild und in Verbindung mit "alten Medien" z.b. Diktaphone / Schreibmaschine/Projektoren unkonventionelle Ausstellungsprojekte mit partizipativen Aspekten, sowie Radiostücke für den österr. Rundfunk / Ö1 Kunstradio. Auftritte / Lesungen v.a. Literaturhaus Wien; seit 2002 Ausstellungsprojekte im In- und Ausland, österr. Stipendien für Literatur, bildende und Medienkunst, Ankäufe + Privatsammlungen, Wien: Kunstbuchhandlung ORTNER 2; zahlreiche Publikation von Text/Bild-Projekten, sowie künstlerische Kooperationen und deutsch-österr. Vernetzung von Künstlerhäusern (z.B. Plüschow und Künstlerhaus Salzamt / Linz). In Deutschland u.a. Literaturstipendium Wiepersdorf / Brandenburg + Künstlerhaus Plüschow (Stipendium Bildende Kunst 2011) Nähere Informationen / soundfiles: http://www.elffriede.net/radio_poetry_aufzeichnensysteme.html + allgemein zu Kunstprojekten: www.elffriede.net